Industrielle Rauchgasmessung

Mehrere EU-Richtlinien und nationale Gesetze europäischer Länder definieren Anforderungen an die kontinuierliche Überwachung der Rauchgasemissionen von Kraftwerken. Weitere Anforderungen betreffen die Qualitätssicherung der vor Ort installierten Messsysteme. Die hierfür relevante Norm ist die EN 14181:2004 zur Qualitätssicherung automatisierter Messsysteme (AMS). Der Standard schreibt vor, wie sichergestellt wird, dass die zur kontinuierlichen Emissionsüberwachung in einer Anlage installierten Messsysteme gemäß den Richtlinien und Verordnungen arbeiten. Zwei wesentliche Bestandteile dieses fortlaufenden Qualitätssicherungs-Zyklus sind die QAL2- und AST-Verfahren. Ein Prüflabor führt dazu Systemtests vor Ort durch und bestimmt, ob die Systeme die Anforderungen erfüllen.

Der tragbare Mehrkomponenten-Gasanalysator Gasmet™ DX4000 mit seinem ebenfalls tragbaren Probennahmesystem ist eine erprobte und bewährte Lösung für die Prüflabore, die diese Tests durchführen. Die Komponenten des Systems können zur Messstelle transportiert und dort für die Messungen zusammengesetzt werden. Die heiß extrahierende Probennahme in Kombination mit der FTIR-Messtechnik führt dazu, dass keine spezielle Probenvorbereitung für die Rauchgasmessung an Industriekaminen erforderlich ist. Der DX4000-Analysator hat zusammen mit dem tragbaren Probennahmesystem eine MCERTS-Zertifizierung von Sira Environmental für die Rauchgas-Emissionsüberwachung an Industriekaminen. Das System misst in Echtzeit eine große Auswahl der zu überwachenden gasförmigen Emissions-Bestandteile:

  • H2O, CO und CO2
  • Stickoxide (NOx, Stickstoffmonoxid NO, Stickstoffdioxid NO2), Distickstoffmonoxid (Lachgas, N2O)
  • Wasserlösliche Komponenten wie SO2, NH3, HF und HCl
  • Verschiedene Kohlenwasserstoffe wie Methan CH4, Ethan C2H6, Propan C3H8, Formaldehyd CH2O, und viele andere

Videos

This Application does not have any videos.